Review: Grab your Decks. Es wird wieder geskatet im neuen OlliOlli World

Review: Grab your Decks. Es wird wieder geskatet im neuen OlliOlli World

Review: Grab your Decks. Es wird wieder geskatet im neuen OlliOlli World

Für alle, die sich aus Unterversorgung an Skate-Spielen in die millionste Runde Tony Hawk oder ins zuletzt erschienen Skatebird stürzten, gibt es nun was Frisches. OlliOlli World lässt uns Ollis und Kickflips in einem abgefahrenen 2D Gewand auf den Bildschirm zaubern.

Die OlliOlli World und der allmächtige Skate-Gott

In Radlandia herrschen die Skategötter und warten auf den nächsten Auserwählten, der sich als würdig erweisen wird und in ihre Reihe aufsteigt. Einfache Story, die aber völlig ausreicht, um eine Rahmenhandlung um den 2D Skatspaß zu bilden. Unser Weg ins göttliche Skate-Amt wird durch kleine Gespräche (die sich immer mit einem „Lass mich einfach skaten“ überspringen lassen) vorangetrieben und lassen uns dann schnell auf die Strecken und in THPS- Manier Aufgaben abarbeiten und Highscores knacken. Alles unter den wachsamen Augen der Skategötter von Radlandia.

Videoquelle|Youtube: Nintendo

Darf es noch ein Shirt oder Eiscreme-Kopfbedeckung sein?

Schon in der Charaktererstellung fällt die schiere Anzahl an Customizing-Möglichkeiten auf. Gefühlt unendliche Möglichkeiten, seinen Skater individuell anzupassen. Von Kopfbedeckungen, Schonern, Shirt, Hoodie zu Decks, Achsen und freshe Rollen in allen erdenklichen Farben. Alles da, was man sich wünscht. Auf jeder Strecke hat man die Chance, in Challenges sich zwei bis drei neue Items für persönlichen Style freizuspielen und die Auswahl weiter zu steigern.

Kreative und witzige Strecken und Challenges

Mit der leicht zu erlernenden und intuitiven Steuerung (Sprünge, Grinds und Kicks werden mit dem linken Stick ausgeführt und gepusht wird auf der Xbox mit der „A“ Taste) arbeiten wir uns durch die Level. Vorbei an flexenden Vögeln und anderen abstrakten Erscheinungen skaten und grinden wir durch die kreativ designten Leveln. Wie zu THPS Zeiten starten wir einzelne Level gerne wieder, um Highscores zu knacken oder liegengelassene Challenges abzuschließen oder um einfach entspannt eine Runde zu skaten. Durch die unzähligen Level und freischaltbaren Objekte hat man lange was zu tun und ist immer wieder motiviert, einen weiteren Lauf zu starten.

Review: Grab your Decks. Es wird wieder geskatet im neuen OlliOlli World

Fazit

Direkt vorweg, Olli Olli World ist kein zweites Tony Hawk Pro Skater, aber das will es auch nicht sein. In seinem 2D Stil ist es einzigartig und bietet Skatespaß vom feinsten. Wir pushen und grinden durch das verrückte Radlandia und dürfen Highscores und Challenges abarbeiten, um Unmengen an Stylingobjekten freizuspielen. OlliOlli World ist ein rundum gelungenes und spaßiges Skatespiel.

Pro und Kontra

Kontra

-Unübersichtlich, wenn man gezielt neu freigespielte Inhalte finden will
-Die Cutscenes nerven irgendwann etwas mit der Fantasiesprache.
-Gewöhnungsbedürftige Soundtrack

Pro
-Intuitive Steuerung, die spaß macht
-Großer Umfang
-Toller Look
-Hoher Wiederspielfaktor
-Sehr umfangreiche Customizingmöglichkeiten

Arkham Nerds Bewertung 4 von 5