• Mi. Dez 1st, 2021

Europa Universalis IV: Starttermin zum neuen Immersions Pack bekannt

VonChris

Okt 19, 2021
Europa Universalis IV: Starttermin zum neuen Immersions Pack bekannt

GAMING: Europa Universalis IV: Starttermin zum neuen Immersions Pack bekannt

Das Gold von Simbabwe. Das Elfenbein von Zentralafrika. Die große Stadt von Timbuktu. Die Tempel von Äthiopien. Afrika ist die Wiege der Menschheit und ein Land voller ungeahnter Reichtümer und Vielfalt. Spieler entdecken und schreiben die Geschichte des Kontinents neu, im neuen Immersion Pack für Europa Universalis IV, das am 11. November 2021 zum Preis von 9,99 Euro (UVP) erhältlich sein wird.

In Europa Universalis IV: Origins bieten die neuen afrikanischen Missionen mehr Abwechslung und neue Ziele für einige der mächtigsten und interessantesten Nationen Afrikas. Der schwindende Riese Mali, die heiligen Hügel Äthiopiens und die afrikanischen Handelszentren des Indischen Ozeans erhalten eine neue Tiefe und einen reichhaltigeren Hintergrund.

Den Trailer zum Add-On gibt es hier:

Videoquelle|Youtube: Paradox Interactive

Die Features des Europa Universalis IV: Origins Immersion Packs im Überblick:

• Jüdische Religion: Die äthiopischen Juden von Beta Israel sind enthalten, und jüdische Nationen können aus neun religiösen Merkmalen wählen, um ihre nationalen Stärken zu betonen, mit neuen Flavor-Events.

• Missionen für Mali: Spieler versuchen den Niedergang des größten mittelalterlichen Reiches in Westafrika aufzuhalten und die Kontrolle über ehemalige Vasallen wiederherzustellen.

• Missionen für Songhai: Spieler bauen Provinzen aus und beanspruchen die Herrschaft von Mali und Timbuktu als neue aufstrebende Macht.

• Missionen für den Kongo: Spieler vereinen die Völker des Kongo-Flusses, um der wachsenden europäischen Bedrohung entgegentreten.

• Missionen für Äthiopien: Spieler arbeiten an der Sicherstellung der religiösen Einheit und des Ansehens des Königreichs Salomon bei gleichzeitiger Einigung der Nationen am Horn von Afrika. Außerdem werden die edlen Ç̌äwa-Regimenter hinzugefügt.

• Missionen für Ajuuraan: Kontrolle des Handels mit dem Indischen Ozean und die Beschaffung von Wasser für die Wüstenprovinzen.

• Missionen für Kilwa: Konzentration auf wirtschaftliche Seemacht, Aufbau eines Kolonialreichs über die Meere.

• Missionen für Mutapa: Spieler können ihre Herrschaft auf dem Erbe der Gründer von Groß-Simbabwe aufbauen und die Reichtümer Südafrikas nutzen, um den Handel zu dominieren.

• Zusätzliche Missionen: Neue Missionsoptionen für Jolof, Mossi, Hausa, Oyo und Adal.

• Neue regionale Missionsbäume: Neue Missionen für kleinere Mächte in Zentral-, Ost- und Westafrika sowie am Horn von Afrika, sowie neue Landbesitzprivilegien für viele Nationen und Regionen.

• Neue Armee-Sprites: Je 4 neue Armee-Sprites für Kongo, Great Lakes, Südliches Afrika und Bantu-Nationen.

• Zwei neue Missionarsmodelle: Afrikanisch-koptische und afrikanisch-fetischistische Missionarsanimationen hinzugefügt.

• Neue Musik: 12 Minuten neue westafrikanische Musik und 12 Minuten neue ostafrikanische Musik.

Wie üblich wird die Veröffentlichung von Europa Universalis IV: Origins von einem großen Update begleitet, das für alle EU4-Spieler kostenlos ist.

Eure Meinung ist uns wichtig

Wir halten euch gerne auf dem laufenden zu den Themen Filmen, Serien, Games, Anime, Comics und was Nerdherz begehrt. Hat euch diese News gefallen? Hinterlasst uns doch gerne ein Kommentar und lasst uns etwas diskutieren. Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.