Mi. Okt 16th, 2019

Arkham Nerds

Filme, Serien, Gaming und Nerdnews. Von Nerds für Nerds

Chaos auf Pandora – Borderlands 3 Review

5 min read

Vorerst möchte ich euch mitteilen, dass ich Borderlands Fan bin. Es kann gut sein, daß ich etwas subjektiv ran gehe 😀 Gamergirl mit Liebe zum Detail.

Am Release Tag am 13. September 2019 wurde es direkt auf die Playstation runtergeladen. Voller Vorfreude beobachtete ich den Downloadbalken, wie er sich langsam Richtung Ende bewegte und konnte es kaum erwarten, auf Pandora zurückzukehren. Versüßt wurde die warte Zeit aber mit einem Tanzendem Claptrap. Auch im Startbildschirm ist es nur halb so schlimm, wenn der/die Mitspieler mal wieder länger braucht/en, die Einladung anzunehmen. Es passiert so einiges im Hintergrund… Nehmt euch mal die Zeit.

Viel Platz für Individualität

Wie man wahrscheinlich so liest, bestätigt sich mein Satz zu Anfang. Liebe zum Detail! Schon beim Start gibt es viele kleine Dinge zu entdecken. Dazu zählt ein Automat, mit dem ihr eure Figuren individueller gestalten könnt. Im Laufe des Spiels sammelt man immer mehr Styleobjekte und kann seinen individuellen Kammerjäger kreieren. Ihr könnt diesmal auch eure Waffen individuell gestalten. Texte an den Wänden, versteckte Boxen und Kisten gilt es zu entdecken. Man wird für´s suchen und genaueres hinschauen belohnt.

Angenehmer Start

Zu Anfang hat man ein sehr ausführliches Tutorial, das einem den Start sehr vereinfacht. Dadurch ist es auch kein Problem, wenn man erst mit Borderlands 3 startet.

Die Map macht es einem manchmal nicht ganz so einfach, wie man es aus den vorherigen Teilen gewohnt war. Wenn man aber aufmerksam ist, findet man easy die Eingänge oder oberen Ebenen.

Borderlands Waffen

Die Waffenauswahl ist mal wieder der Wahnsinn! Das, was Borderlands nach außen hin ja am meisten ausmacht. Unzählige Waffen, laut Entwickler sind es sogar 87 Bazillionen xD.

Auch da sind sie wieder ganz besonders: Waffen, die Waffen schießen. Waffen, die beim Nachladen geworfen werden und noch mehr kleine Waffen daraus entspringen lassen, die wiederum loslaufen und ebenso schießen. Aber auch die „alten“ Tedeor-Waffen sind noch da. Werfen beim Nachladen und Zack… ist es eine Granate. Ich konnte sogar Granaten finden, die scheinbar für mich gemacht wurden ^^ Konfetti sprüht raus und ganz viele Granaten hüpfen übers Feld oder ein Einhorn fliegt mit einem Regenbogen quer übers Feld bis es sein Ziel erreicht.

Die neuen Kammerjäger

Vier neue Kammerjäger warten auf euch. Alle wurden vorher durch eigene Videos über YouTube vorgestellt. Keiner enttäuscht, jeder macht auf seine weise Spaß.

Ich habe sie euch hier einmal verlinkt. Reinschauen lohnt sich.

Amara
Moze
Flak
Zane

Ich muss aber sagen, dass ich immer den Sirenen verfalle. Ich teste immer alle Charakter, nach und nach durch. Moze (Schützin) fiel mir noch besonders auf, bin jedoch wieder auf einer Sirene hängen geblieben.

In den Borderlands 2 Teilen war ich eine mega Heilerin und ohne eine Sirene wurde ein 2er oder 4er Spiel mit Freunden auch gleich etwas schwerer. Jetzt, in Teil 3, ist Amara die Sirene mehr ein „Ich mach dich platt“ Charakter! Man muss schon so einiges skillen, um an den ersten kleinen Heilskill zu kommen oder an den Phasenlock. Trotzdem macht es sehr viel Spaß, sie zu spielen. Das Reinspringen und alles hochschlagen und zerschlagen ist einfach awesome.

Was ich sehr gut finde: schon ab Level 2 gibt es den ersten Skillpunkt. Man muss sich auch nicht an einen festen Skillbaum halten, man kann und sollte auch in die Anderen mit rein skillen.

Pandora ist einzigartig

Besonders die Nebenmissionen zeigen euch einen genialen Einblick in die Welt von Pandora. Wie Ellie so treffend sagte: „Ich habe Pandora so tief in mir, daß ich woanders als krank gelten werde“.

Pandora ist eine durchgedrehte, brutale, fantastische Welt, die ich außerhalb von Borderlands so noch nicht erleben durfte. (Kleiner Tipp: ihr könnt es auch zensieren, wenn ihr Blut usw. nicht sehen könnt/wollt).

Man kann wieder mit vielen Bewohnern oder Questgebern sprechen. Spricht man häufiger mit ihnen, erhält man des öfteren interessante Informationen zu Pandora oder anderen Charakteren. Auch zwischendurch darf man Gesprächen zuhören, bei denen ich schon so oft lachen musste.

Ich hoffe stark auf einen weiteren Teil, besonders nachdem mir ein Bandit beim sterben sagte: „Wir sehen uns im nächsten Teil“. Dieses mal sind viel mehr weibliche Banditen dabei. Es sind auch viel mehr verschiedene Sprüche, die sie rufen. Über den Humor von Borderlands brauche ich euch glaube ich nichts zu erzählen. Er ist einmalig und macht einfach Spaß.

Das Fahren ist übrigens genauso easy und gut wie im zweiten Teil und erinnert wieder ans Warthog fahren aus HALO. Schnell und einfach kommt man ans Ziel, kann sich auch super verteidigen, wenn euch jemand den Wagen streitig machen will.

Startschwierigkeiten bei Gearbox

Es sind viele Beschwerden bei Gearbox eingegangen, weil es die ersten Tage starke Lags und Bugs gab. Besonders bei PC- Spielern traten Probleme auf. Auch auf der PS4 und der Xbox One kamen Meldungen dieser Art. Das konnten wir auch auf der PS4 bemerken. Freunde einladen, besonders zu viert, war zeitweise etwas schwierig.

Auch wenn man schnell ins Inventar möchte, oder mal schnell skillen, ist das leider nicht immer möglich. Es lädt ewig oder baut sich nicht richtig auf. Also erst den Endboss legen, dann skillen. Ich muss dazu sagen, daß es mir trotzdem nicht den Spielspaß nahm. Ich fand es bisher auch eher witzig, wenn ich neben dem Wagen fuhr( so auf dem Reifen), oder die Gegner in lustigen Gestiken aus dem Phasenlock in der Luft hängen blieben.

Mein Fazit

So, ich möchte euch auch noch nicht zu viel verraten. Spielt es, testet es! Es lohnt sich sehr, wenn man auf eine verrückt geniale Geschichte steht, mit viel Liebe zum Detail…

Aufgrund der technischen Probleme gebe ich dem Spiel eine sehr solide 9 von 10 Punkten.

Vielen Dank Gearbox für ein weiteres tolles Spielerlebnis

Bis Bald eure Kido aka Splatterfee, Pandoras Kaffee-Commander

9/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.